Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lichtbildervortrag mit Wolfgang Arnold: Einstiegstore ins Holle-Reich

27. April 2019 von 19:00 - 21:00

Gehen Sie mit auf eine Entdeckungsreise zu der fast vergessenen germanischen Göttin Holle. Nicht zu jener Märchen-Holle, die von den Brüdern Grimm verewigt wurde. Der Mythos von der Göttin Holle ist Jahrtausende älter und Zeugnis der matriarchalischen Kultur unserer Vorfahren. Die Holle war Ansprechpartnerin für alles was Frauen bewegte und auf dem Herzen hatten. In ihrer Gestalt sind alle drei Aspekte der Weiblichkeit vereint: die Jungfraugöttin Freya, die Muttergöttin Frigg und die weise Alte, die über Helheim, wo die Geister der Verstorbenen wohnen, wachte.

Aus den Aufzeichnungen von Römern und Griechen und in alten Sagen ist das Wesen der Holle zu entdecken. Mit ihrer ursprünglichen Kraft als Natur- und Fruchtbarkeits-Göttin spielte sie die wichtigste Rolle im Jahreskreis unserer Vorfahren. Sie war verantwortlich für das Werden, Wachsen und Vergehen allen Lebens von Menschen, Tieren und Pflanzen. Die ihr zu Ehren begangenen Feste sind in unserem christlichen Jahreskreises noch deutlich erkennbar.

Folgen Sie mir auf dieser Spurensuche, bei der die alten Mythen der Vorväter und -mütter noch einmal lebendig werden. Von den Steinzeit-Jägern, dem Ziegenhirten Ötzi und den seefahrenden Wikingern wird der Bogen bis zur Jetzt-Zeit reichen. Und auch in Eschringen geht die Legende von der „Wassernixe im Ellere Puhl“ auf eine Zeit zurück, als es in geheimnisvollen Teichen noch einen Zugang ins Reich der Göttin Holle gab. Es sollte ein spannender Abend werden.

Termin: Samstag, 27. April, 19:00 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus Eschringen.
Dauer: ca. 1 Std. – freier Eintritt. „Über regen Besuch würde ich mich sehr freuen.“

Details

Datum:
27. April 2019
Zeit:
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort

Dorfgemeinschaftshaus
Andreas-Kremp-Str. 31
Eschringen, 66130

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.