Eschringer Hof

Eschringer HofDreiflügelige Hofanlage, die sich zur Straße hin öffnet. Die ehemals gegenüberliegende Hangwiese (zuvor ein Obstgarten) wurde im Jahre 2000 als Neubaugelände ausgewiesen ist inzwischen auch mit entsprechenden Häusern bebaut.
Etwa zwischen 1840 und 1850 errichtet, wurde dieser Gutshof später um einen östlich liegenden separaten Großviehstall erweitert. Der östliche Flügel beherbergte das Wohnhaus, der Verbindungstrakt Kleintierställe bzw. eine Remise, der westliche Flügel einen weiteren Großviehstall. Dessen kleiner Anbau war die Wohnung des Kuhhirten. Die Speicher der zweigeschossigen Wirtschaftsgebäude dienten als Tennen oder Fruchtlager.

en francais:

Ferme construite entre 1840 et 1850 dont les trois ailes s’ouvrent sur une cour donnant sur la rue et le verger en face. Grande étable à l’est ajoutée plus tard. L’aile est constitue la maison d’habitation, l’aile sud abrite des étables et des remises, l’aile ouest est réservée aux bovins, sa petite annexe a été habitée par le vacher; les greniers servait à l’ensilage.

zit. u.a. aus dem „Architekturführer Saarbrücken“ von Josef Baulig, Hans Mildenberger u. Gabriele Scherer. 1999; nach Angaben von Heinrich Moog.

Zurück zu Sehenswertes